Aktuelles

Gottesdienste außer Haus

In den kommenden Wochen finden wieder zwei Gottesdienste außer Haus statt.

Am 27. Mai treffen wir uns zum Waldgottesdienst im Rüstjer Forst. Gut 300 Meter hinter dem Forsthaus Rüstje geht es links in den Wald zur Lichtung. Der Gottesdienst wird von unserem Bläserkreis musikalisch gestaltet. Im Anschluss werden Suppe und Getränke angeboten.

Am 17. Juni sind wir zum Hofgottesdienst in oder bei gutem Wetter vor der Scheune der Familie Heitmann in Wedel (Lünenspecken 2). Im Anschluss gibt es auch dort die Gelegenheit, bei einer Suppe ins Gespräch zu kommen.

Einführung des neuen Kirchenvorstandes

Im Gottesdienst um 10 Uhr am 3. Juni werden vier Kirchenvorsteher aus ihrem Amt verabschiedet und gleichzeitig wird der neue Kirchenvorstand eingeführt. Wir laden dazu und zum anschließenden Empfang mit Mittagessen im Gemeindehaus herzlich ein.

Bei der Kirchenvorstandswahl sind 880 gültige Stimmen abgegeben worden. Leider waren auch einige Wahlbriefunterlagen unvollständig und damit ungültig. Aber immerhin sind das über 240 Stimmen mehr als bei der Wahl vor 6 Jahre. Das macht eine Wahlbeteiligung von 27%. Im Vergleich dazu lag die Wahlbeteiligung 2012 bei 19%. Wir danken allen Gemeindemitgliedern für ihre Beteiligung und Unterstützung.

Während bei uns die Wahlbeteiligung stark gestiegen ist, ist sie im Bereich unserer Landeskirche von 18,6% (2012) auf 15,3% (2018) gesunken. Der Grund liegt wohl vor allem darin, dass wir im Gegensatz zu den meisten anderen Gemeinden eine allgemeine Briefwahl durchgeführt haben.

Gewählt wurden: Christina Gerken, Birgit Heitmann, Gabriele Lange, Klaus-Hinrich Tietjen und Antje Wobig (in alphabetischer Reihenfolge)

Zu Ersatzkirchenvorsteherinnen wurden gewählt: Miriam Franke, Anneli Hauschild, Martina Meier und Christel Michaelsen (in alphabetischer Reihenfolge)

In seiner Aprilsitzung hat der Kirchenvorstand Martina Meier aus Helmste für die Berufung in den neuen Kirchenvorstand vorschlagen. Der Kirchenkreisvorstand hat die Berufung mittlerweile ausgesprochen.

 

Altpapiersammlungen

Die nächsten Altpapiersammlungen der evangelischen Jugend sind am 1. September und 17. November 2018.

Die Container stehen an den gewohnten Plätzen auf dem Kirchplatz in Fredenbeck, auf dem Hof Wiebusch in Deinste und auf dem Hof Stelling in Helmste und ein Anhänger steht gegenüber der Feuerwehr in Wedel. Der Erlös kommt der Jugendarbeit vor Ort zu Gute.

Männerfrühstück fährt mit Gästen nach Wilhelmshaven

Das Männerfrühstück der Kirchengemeinden macht wieder eine Ausfahrt mit Gästen (auch Frauen). Wir fahren nach Wilhelmshaven zum einzigen Tiefwasserhafen Deutschlands, dem Jade-Weser-Port. Um aufs Hafengelände zu kommen, benötigen wir einen gültigen Personalausweis! Wenn wir schon in Wilhelmshaven sind, dann wollen wir auch etwas über die Stadt erfahren. Eine kleine Stadtrundfahrt ist nach dem Kaffee ist vorgesehen.

Wir fahren am Mittwoch, den 30. Mai, um 9.00 Uhr am Gemeindehaus Fredenbeck und um 9.15 Uhr am Gemeindehaus Mulsum mit einem Reisebus ab. Programm: Mittagessen im Restaurant UHG Wilhelmshaven, (Selbstzahler), Jade-Weser-Port, EUROGATE Container Terminal mit Führung, Kaffee und Kuchen im Restaurant Antonslust, kleine Stadtrundfahrt Wilhelmshaven mit Führung

Preis: 20,- pro Person (im Bus bezahlen), ohne Mittagessen u. Getränke

Rückkehr: ca. 20 Uhr

Anmeldung: Herbert Herrmann 04762/1005

Petra Fuß ist unsere neue Lektorin

Am Sonntag, 13. Mai wurde Petra Fuß im Gottesdienst als unsere neue Lektorin von Pastorin Haar-Rathjen und Diakon (im Ruhestand) Herbert Herrmann eingesegnet.

Frau Fuß ist seit ihrer Jugend in unserer Ge­meinde ehrenamtlich aktiv. Zur Zeit ist sie für unsere Kinder- und Jugendarbeit verantwort­lich. Seit vielen Jahren ist sie auch in den Got­tesdiensten aktiv dabei. So hat sie schon so manchen Gottesdienst für Jung und Alt mit ei­ner Erzählung einer biblischen Geschichte be­reichert.

In einer Ausbildung im vergangenen Jahr ist sie nun qualifiziert worden, als soge­nannte Lektorin selbstständig Gottesdienste zu ge­stalten und zu leiten.

Lektoren (von lateinisch lector, deutsch „Leser“ oder „Vorleser“) im kirchlichen Sin­ne dürfen eine Lesepredigt vortragen bzw. vorlesen, die ein Theologe verfasst hat. Lektoren dürfen sich eine Lesepredigt selber aussuchen und sie auch an einigen Stellen mit persönlichen Gedanken und Erfahrungen ergänzen. Außerdem können sie die Lieder und Gebete für den Gottesdienst auswählen und ebenfalls vortragen sowie den Segen sprechen.

In unserer Gemeinde haben wir nun mit Petra Fuß unsere fünfte Lektorin. Seit etli­chen Jahren sind schon Christel Michaelsen, Hans-Werner Thews, Klaus-Hinrich Tietjen und Frank Wiebusch als Lektoren tätig und gestalten in der Regel zweimal im Jahr einen Gottesdienst.